Öffentliche Mitwirkung

Vom 27. Mai bis 31. August 2019 können Sie zur Phase 1 mitwirken.

Die zweite Möglichkeit zur Mitwirkung haben Sie in Phase 3 (vermutlich Mitte 2020).

1
Phase 1: Analyse Verkehrssituation und zukünftige Bedürfnisse

Die aktuelle Verkehrssituation in Suhr wird auf ihre Stärken und Schwächen untersucht und die zukünftigen Bedürfnisse werden analysiert. Ab dem 27. Mai 2019 können Sie online mitwirken, indem Sie uns Stärken und Schwächen zum Verkehrsnetz in Suhr mitteilen, die Sie im Alltag erleben. Die Bevölkerung, politische Behörden, Parteien, Verbände und die Nachbargemeinden sind während 13 Wochen eingeladen, ihre Stellungnahmen abzugeben.

Für die Mitwirkung und eine konstruktive Zusammenarbeit dankt die Gemeinde Suhr allen Beteiligten.

Jetzt an der digitalen Mitwirkung teilnehmen.

in Durchführung
2
Phase 2: Ziele, Massnahmen und Wirkungskontrolle

Der KGV formuliert aus den erkannten Schwächen und zukünftigen Bedürfnissen konkrete Ziele. Um diese zu erreichen, werden geeignete Massnahmen definiert und in einem Controlling festgelegt, wie die Wirkung der Massnahmen zukünftig überprüft wird. Der Entwurf wird anschliessend der kantonalen Behörde zur vorläufigen Stellungnahme eingereicht.

ausstehend
3
Phase 3: Mitwirkung KGV, Beschluss und Genehmigung

Parallel zur Stellungnahme des Kantons sind wiederum Sie als Bevölkerung gefragt. Dies wird vermutlich Mitte 2020 der Fall sein. Uns interessiert Ihre Meinung: Sind die Ziele richtig und realistisch? Helfen die geplanten Massnahmen, um die Ziele zu erreichen? Alle Ihre Rückmeldungen werden alle überprüft, ob sie im KGV berücksichtigt werden können. Abschliessend wird der KGV durch den Gemeinderat und die Gemeindeversammlung beschlossen und durch den Kanton genehmigt.

ausstehend